Gute Nachricht: „von Willebrand 1“-frei !

Nachdem im Herbst in Finnland bekannt wurde, dass über 50% der dort getesteten Kromfohrländer Träger/Erkrankte der erblichen Blutgerinnungsstörung „von Willebrand 1“ sind, stellte sich in der IGRK die Frage, inwieweit unsere Kromi-Mischlinge diese Erkrankung in sich tragen und sie weiter vererben könnten.

Um diesen Faktor bei der Zuchtplanung berücksichtigen zu können, werden Blut- oder Schleimhautzellen der Zuchttiere der IGRK auf diese Krankheit untersucht. So wurde sowohl Halvas, als auch Juris Genmaterial im Labor für klinische Diagnostik (LABOKLIN) untersucht. Zu unserer großen Freude zeigte sich, dass beide Hunde frei von dieser Blutgerinnungsstörung sind! Und damit sind auch die Nachkommen, der A-Wurf vom Birkenwäldle, gesund! Was für eine schöne Nachricht im Advent!